Archiv der Kategorie: Event

Historisches Rütlischiessen 2018

Es war eine grosse Freude als anfangs Jahr die Mitteilung kam, dass die Feldschützen Bettingen dieses Jahr zum Rütlischiessen eingeladen werden. Der jährlichen Besuch durch unsere Lobbyisten  am Schiessanlass wird damit belohnt; die Kontakte zu den Rütli-Sektionen, insbesondere der Urner, zeigen Wirkung.

Neben den eigentlichen Rütlisektionen der Kantone Uri, Schwyz, Unter- und Obwalden, sowie Luzern, gibt es ständige Gastsektionen wie z.B. die Gesellschaft der Feuerschützen Basel und zusätzlich nichtständige, eingeladene Gastsektionen wie u.a. wir, die Feldschützen Bettingen.

So war dann am Dienstag eine Gruppe unserer Aktiv-Schützen unterwegs nach Brunnen und feierte bereits am Vorabend in der Stadt und in Weissen Rössli, zusammen mit den Organisatoren der Urner Sektionen und anderen Gästen. Am Mittwoch vor Martini, dem 7. November, morgens dann die Traverse mit dem Schiff zum Rütli, um bei angenehmem Herbstwetter am traditionellen Schiessanlass aktiv teilzunehmen.

Geschossen wurde pro Sektion in einer 8er Gruppe, knieend, in zeitbeschränkten und kommandierten Serien gegen eine Felswand. Es war nicht einfach, darin die zugeteilte Scheibe überhaupt zu finden, denn diese sind in unterschiedlichen Höhen an der Felswand aufgestellt. Das Reglement ist knüppelhart und straft sogar Teilnehmer, die infolge Fehlschüssen anderer auf ihrer Scheibe, d.h. zuviele Schüsse, die besten Schüsse einfach verlieren, unabhängig von Wem sie stammen. Ernst Wüthrich kann darüber aus vergangener Zeit ein Lied singen. Unsere Schützen mussten 09:30 h antreten und ihre Schiesskünste auf die obersten 8 Scheiben, Nummern 41 -48, aufzeigen. Den zugeteilten, obersten Scheiben und damit verbunden der ungewohnten Knieend-Stellung dürfte es zu verdanken sein, dass unerwartet viele Nuller gezeigt wurden und die Resultate eher enttäuschten.

Der Anlass auf dem Rütli ist aber ansonsten auch ein Event, an dem sich Schützen aus der ganzen Schweiz, ja sogar geladene aus dem fernen Ausland treffen und sich ein Stell-dich-ein geben. Man trifft sich, unterhält sich, knüpft Banden und geniesst es, von vielen Sektionen eingeladen und verwöhnt zu werden. Wir Bettinger überraschten mit einer feinen Basler Mehlsuppe, dazu einem Eigenbrand als Verteiler und als Dessert mit feinen Cremschnittli. Dank Lobbying durch Alois und seinen Beziehungen in der ganzen Schweiz war es uns auch möglich, einen Besuch im Berner Zelt zu bekommen, eine wirkliche Seltenheit, da sehr begehrt. Als Dankesgeschenk überreichten wir den Urner Organisatoren einen schönen, typischen Basler Brunnen mit Gravur.

Zum Schluss gab es die Schützengemeinde mit Begrüssungen und Ansprachen und der gemeinsam gesungenen Nationalhymne auf der Rütliwiese und letztlich das Absenden.

Bettinger Rütlischützen mit Bechergewinner Roland Würhrich

Jede Gruppe beam einen wunderschönen, sehr begehrten Rütlibecher, der von dem mit dem besten Resultat derjenigen Schützen der Sektion gewonnen wird, der den Becher noch nie bekommen hat; er kann nach Reglement nur EINMAL gewonnen werden. Der glückliche Becher-Gewinner unserer Sektion war Roland Wüthrich.

Als Fazit kann  gesagt werden, dass dieser Anlass für alle Beteiligten der Höhepunkt der Saison 2018 ist und damit auch in bester Erinnerung bleiben wird; es kann wieder einige Jahre dauern, bis wir erneut eingeladen werden und teilnehmen dürfen.

Resultate                Impressionen               Video

Schwaderloh-Schiessen 2018

Bericht von Martin Eberle

Birreweich: Am Samstag, 29. September in aller Herrgottsfrühe aufstehen, Treffpunkt 08:00 h Windrose in Pratteln.

Bei schönstem Wetter die Fahrt nach Kreuzlingen zum Training ins Fohrenhölzli. Hat uns aber gut getan und Zuversicht gegeben. Anschliessend das Mittagessen in der Schützenstube bei Hildi und Manfred, wie immer ausgezeichnet.

Am Nachmittag dann der Ernst – und die Ernüchterung… Wir haben uns bessere Resultate erhofft. Aber Mitmachen ist wichtiger als Gewinnen.

Abends dann der obligate  Abstecher nach Konstanz. Das Oktoberfest haben wir links liegen gelassen. Unser Ziel war das Restaurant LEON am Fischmarkt. Gutes Essen aber etwas schleppender Service. Dann der  Ausklang bei Bier und Diskussionen im Hotel.

Am Sonntag genossen wir ein  gemütliches und langes Zmorge. Anschliessend die Heimfahrt. Unser Vorsatz, wir kommen wieder – und liefern dann bessere Resultate.

Gruppen-Resultate

Gewehre: Zubi 13 Pt, Peter Kessler 11 Pt, Peter Keller 8 Pt, Martin 6 Pt & Etienne 5 Pt.

Pistolen: Etienne 59 Pt, Peter Kessler 48 Pt & Peter Keller 44 Pt, Kranzresultate)

Das Video unten zeigt das Historische Schwaderloh-Schiessen in einem Stream.

L g. Martin

Schwaderlohschiessen Video-Stream

 

 

JUBILÄUM 125 Jahre KSV-BS

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 125 Jährigen des Kantonal-Schützenverbandes Basel-Stadt wurde ein Jubiläumsstich ausgeschrieben und in den Vereinen durchgeführt.

Unsere zwei besten Schützen sowohl in der Gewehr-, als auch Pistolen-Distanz qualifizierten sich für den Final der anläslich der Feierlichkeiten am 15. September in der Lachmatt durchgeführt wird.

Von uns FELDSCHÜTZEN BETTINGEN haben sich qualifiziert: Peter Keller und Roland Wüthrich als Gewehrschützen und Marco Eberle sowie Markus Thoma als Pistolenschützen. Sie werden Teil sein anlässlich der Jubiläums-Feierlichkeiten. Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg.

Kantonales Graubünden

Feldschützen am Kantonalen GR

300M-Schiesssstand in Obersaxen

Das Gewehrschiessen in Obersaxen ist gut verlaufen. Ein sehr kleiner Stand mit 4 Scheiben, gemütlich und erfolgreich, bescherte uns insgesamt 17 Kranzresultate bei 5 Schützen. Peter Keller hat in 8 Stichen 7 Kränze geschossen und zudem in den Nachdoppeln einen 100er und einen 99er. Mägge hat in 7 Stichen 5 Kränze geschossen, Wolfi 3, Joggi 1 und Beat ebenfalls 1 Kranz. Somit haben Alle mindestens einen Kranz geschossen.

Nach dem Gewehrschiessen gings auf die Alp, zur „Wisis Püra Bar“, einem gemütlichen Platz in herrlicher Umgebung, inmitten von duftenden Alpwiesen. Hier regieren Wisi und Susi (Joggis Schwester) und führen Ihre Bergbeiz. Sie verwöhnen Ankömmlinge mit feinen Bauerngerichten und bieten in fantastischer Umgebung einen besonderen Ruheplatz.

Wir wurden mit einem fein zubereiteten Nachtessen verwöhnt, einem speziellen Wein und einem hausgemachtem Dessert. Es war wunderbar und Alle bewunderten die Gelassenheit, mit der die Beiden, zusammen mit deren Tochter, uns rundum verwöhnten. Bei der Ankunft schon begrüsste uns eine Bettinger-Fahne, als Zeichen dass wir hier richtig waren. Ein Apéro in der Abendsonne folgte vor dem Nachtessen. Einen ganz, ganz herzliches Dankeschön hiermit an Wisi, Susi und deren Tochter, auf der Alp.

herrliche Abendstimmung

Nach Sonnenuntergang und in Mondesnacht verschoben wir uns ins Hotel „Pöstli“, zurück nach Obersaxen, zur Nachtruhe.

Am Folgetag am Samstag ging es zum  Pistolenschiessen nach Disentis, wo zwischen 09:45-12:00 Uhr und nachmittags zwischen 13:45-15:45 Uhr geschossen wurde. Die Resultate der Pistoliers dürfen sich ebenfalls sehen lassen, gab es doch insgesamt 8 Kranzresultate, schön verteilt auf je zwei Kränze für Marco Eberle, Regula Gasser, Peter Keller und Beat Nyffenegger, einzig Stefanie Scotto blieb die Auszeichnung verwehrt.

Nach Abschluss der Schiesskonkurrenzen und einer kleinen Stärkung ging es auf den Rückweg zurück nach Bettingen, so dass Jeder am Samstag-Abend wieder zuhause war. Ein unvergesslicher Event, leider aber mit einer geringen Teilnehmerzahl ging damit zu Ende, wird aber allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben.

ein paar Impressionen

Ranglisten

Gangfisch-Schiessen 2017

Eine 5er-Gruppe unserer Schnappschützen machte sich bei winterlichen Verhältnissen am Samstag,  9.12. frühmorgens auf nach Kreuzlingen, zum Training für das nachmittägliche Schnappschiessen  in Ermatingen, dem sogenannten Gangfischschiessen.

An diesem Anlass wird stehend auf 50 M auf die Olympia-Scheibe in 10-er Wertung geschossen. Die Scheiben sind jeweils 3 Sekunden sichtbar. Nach zwei Probeschüssen, einzeln gezeigt, werden zwei Serien á 5 Schuss geschossen, Scheiben je 3 Sekunden sichtbar, 7 Sekunden abgedreht. Nach jeweils 5 Schüssen wird gezeigt.

Es ist dies ein Gruppenwettkampf, anlässlich dem es entsprechend dem Gruppenresultat, eine Anzahl geräuchter Fehlchen (oder Gangfische, sofern vorhanden) zu gewinnen gibt. Die Fische werden gleichentags in festlichem, kameradschaftlichem Rahmen und zum Abschluss der Saison  verspeist.

Unser Thomas Zuberbühler reüssierte diesmal in zweierlei Hinsicht. Nicht nur dass er mit 99 Pt. nur einen Punkt unter dem Maximum blieb, nein auch weil er mit seinen hervorragenden Resultaten im Schwaderloh -Schiessen (Maximum) und im Andwiler Käseschiessen (einen Punkt unter Maximum) glänzte und damit gesamthaft den Schnappschiessen-Cup gewinnt und den begehrten Wanderpreis, die Kanone der Kreuzlinger-/ Bettinger-Schützen in Empfang nehmen durfte. Herzliche Gratulation Thomas!

Resultate  (in den Listen Schnappschiessen enthalten)

Bildergalerie