Archiv der Kategorie: Anzeige

Herbstschiessen vom Samstag, 21. Oktober

Anmeldungsfrist verlängert

Es geht um den traditionellen Herbst-Wettkampf mit befreundeten Sektionen, sowie um die begehrten Wild-Preise.

Dieses Jahr werden nebst den Freunden der IG Schützen Riehen, die Scharfchützen-Gesellschaft und der Schiess-Sport Helvetia aus Basel, sowie der Schützenverein Dübach (ex. FSG Rothenfluh) als Gäste zum Wettkampf antreten und uns fordern.

Für uns gilt es dabei geschlossen und stark aufzutreten. Wir rechnen auch mit Dir und erwarten, falls noch nicht geschehen, Deine Anmeldung bis spätestens am  Montag, den 16.10.2017.

Informationen entnehme bitte dem Herbstschiessen-Flyer

Stressprogramm am Samstag, 2.09.2017

Der 2. September hatte es in sich. Gleich drei Anlässe standen zu buche, nämlich die CUP-Schiessen 50 und 300 M, sowie das 150-Jahr-Jubiläum in Riehen mit einem Schiessanlass.

Das Zusammenführen der CUP-Anlässe auf den Vormittag führte dazu, dass ungewohnt wenige Teilnehmer für die Langdistanz antraten, nämlich nur deren vier. Dies bedeutete gleichzeitig direkten Halbfinal-, respektive Final-Durchgang. Sieger wurde dabei  der Präsident, Joggi Bertschmann selber.

Die Pistolenkonkurrenz war etwas ausgeweiteter, beteiligten sich daran doch deren 8 Schützen. CUP-Sieger wurde dabei Etienne Koehlin.

In Riehen stellten am Nachmittag die Feldschützen Bettingen den 300M-Meisterschützen (von 43) durch Markus Thoma, der mit seinen 94 Pt. glänzend reüssierte. In der 25M-Distanz war es unser André Müller, der das Podest im dritten Rang (von 37), mit 117 Pt. erreichte. Den Meisterschützen herzliche Gratulation.

Am Samstag den 16. September stehen die nächsten Termine zu buche, nämlich die Endschiessen 50, bzw. 300 M. Bitte im Kalender vormerken.

Eidgenössisches Feldschiessen in Riehen

Alle ans Feldschiessen, so lautete das Motto für dieses Jahr. Mitmachen zählt galt für uns Feldschützen.

In Wirklichkeit haben 32 Gewehr- und 25 Pistolenschützen unseres Vereins am Feldschiessen partizipiert. Die Resultate waren ausgezeichnet, spricht doch das Gewehr-Sektionsresultat von 66,552Punkten für sich.

Von den 32 Gewehrschützen konnten 22 ausgezeichnet werden, während von den 25 Pistoliers deren 16, was ausgezeichnete Werte darstellt.

In der Gewehrdistanz dominiert Peter Kessler mit einem Resultat von 71 Pt., das ist 1 Punkt unter Maximum, während in der Kurzdistanz Beat Nyffenegger mit 80 Punkten ebenfalls ein ausgezeichnetes Bettinger Bestresultat beisteeuerte.

Wo der Verein in der kantonalen Sektionsrangliste rangiert ist wird in der Homepage nachgetragen, sobald diese Resultate vorliegen. In diesem Sinne dürfen wir mit der Beteiligung und den erreichten Resultate absolut zufrieden sein und uns dafür auch bei allen Beteiligten ganz herzlich bedanken. Jeder hat zum Erfolg beigetragen.

Resultate Feldschiessen Riehen

zur Bildergalerie

Kennst Du die Geschichte des Feldschiessens

der SSV schrieb:

Die Teilnahme kommt vor dem Rang !

Liebe Schützinnen und Schützen

Auch dieses Jahr ist es für Jede und Jeden eine Ehrensache, mit einem Grossaufmarsch zu beweisen, dass allen Unkenrufen zum Trotz – mitmachen viel wichtiger ist als ein Spitzenplatz.

Geschichte des Eidg. Feldschiessen

Das Eidg Feldschiessen ist das grösste Schützenfest der Welt und kann auf eine über 130 jährige Tradition zurückblicken.

Die Entwicklung des Feldschiessens hängt weitgehend mit derjenigen des Obligatorischen Schiessens zusammen. In der Militärorganisation vom 08.05.1850 wird erstmals das jährliche Zielschiessen für Mannschaften eingeführt, wobei die Art der Durchführung und das Schiessprogramm weitgehend den kantonalen Gesetzgebungen vorbehalten war. Die Schiessresultate waren jedoch allgemein unbefriedigend. “…. von den auf die mittlere Distanz von 300 m auf Mannsfigur abgegebenen Schüssen haben nur 15% getroffen und 85% sind vorbeigegangen”. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde mit der MO 1874 eine obligatorische ausserdienstliche Schiesstätigkeit eingeführt. Am 08.10.1872 fand das erste Feldsektionswettschiessen auf dem Twannberg statt. 1879 kann die Existenz von kantonalen Feldschiessen in den Kantonen Bern und Solothurn nachgewiesen werden. Zu einer ständigen Institution der Kantone wurden die Feldschiessen aber noch lange nicht. Nur in einigen wenigen Kantonen der Zentralschweiz hatten sie festen Fuss gefasst und in den Kantonen Bern und Solothurn sogar bereits einen erfreulichen Grad der Entwicklung erreicht. Die an der Spitze des Schweizerischen Schützenvereins stehenden Männer erkannten schon frühzeitig, dass sich in der Gestalt des Feldschiessens ein ungemein wirksames Mittel zu einer weiterreichenden Förderung des freiwilligen Schiesswesens bot. Nachdem sich der SSV im Jahr 1899 vorerst bloss mit einer finanziellen Unterstützung begnügt hatte, begann ersich bald nach der Jahrhundertwende durch Aufstellen allgemein verbindlicher Grundlagen für die Durchführung dieser Wettschiessen zu schaffen. Am 12.06.1887 wurde zum ersten Mal im ganzen Kanton Bern geschossen. Es nahmen 114 Sektionen mit 2258 Schützen teil.

Im Jahre 1919 wird das Pistolenfeldschiessen eingeführt und 1926 nehmen erstmals sämtliche Kantone am Feldschiessen teil. Seit 1940 wird das Feldschiessen jährlich durchgeführt.

Anfänglich wurden Diplome, kantonale und eidgenössische Anerkennungskarten abgegeben und ab 1935 wurde das Kranzabzeichen mit den folgenden Sujets eingeführt:

1936 – 1946 Schweizer Kreuz mit Eiger/Mönch/Jungfrau
1947 – 1956 Die Entwicklung des Schiesswesens
1957 Beteiligung kommt vor dem Rang
1958 – 1962 Der wehrhafte Schweizer an der Arbeit
1963 – 1967 Tell – “Sinnbild unserer Freiheit”
1968 – 1973 Erinnerung an Schlachten
1974 – 1980 Bedeutende Schweizer Persönlichkeiten
1981 – 1990 10 Sehenswürdigkeiten aus den Kantonen
1991 Wilhelm Tell 1291 – 1991
1992 – 2007 16 Sehenswürdigkeiten aus den Kantonen
2008 – heute 26 Kantone

Heute schiessen ca. 60% der Schützinnen und Schützen von den total etwa 130´000  Teilnehmern am weltweit grössten Schützenfest das Kranzresultat.

Das Eidgenössische Feldschiessen 2017 findet am Wochenende 9.-11. Juni statt. Wir Bettinger Feldschützen schiessen am Samstag, 10. Juni im Stand Riehen,  Chrischonaweg 120, Details siehe hier.