Archiv der Kategorie: Anzeige

Winterschiessen 2018

Bereits ist der erste Event der neuen Saison Geschichte. Die Feldschützen Bettingen forderten sich gegenseitig heraus und erprobten sich im Winterschiessen auf der Sichtern, in Liestal.

Dank einer sehr guten Vorbereitung und Absprache mit den Liestalern Schützenfreunden durch Peter Kessler, konnte ein interessanter Wettkampf durchgeführt werden. Entschuldigen mussten sich ständige Mitstreiter wie  Mägge aus Gründen des „Vogel Gryf“, sowie Martin der eine Silbermedaille vom Töff-Pass-Fahren entgegennehmen durfte und auch Beat, der krankheitshalber seine Kanne kampflos überlassen musste. Das Wettkampfprogramm wurde wie folgt festgelegt:

Gewehr: Programm A10; 3 Probe & 10 EF

Pistole: Programm 25m Feldschiessen (ohne Probe); 3 EF, 5 SF in 50sec, 5 SF in 40sec, 5 SF in 30sec

Für winterliche Verhältnisse wurden zu Saisonbeginn gute Resultate erzielt, aber trotzdem nur mit einem Sieger in allen Disziplinen, in der Person von Peter Kessler. Er war es dann auch, der sämtliche Getränke sponserte, nicht zuletzt auch im Hinblick auf seinen bevorstehenden 60sten Geburtstag. Vielen Dank auch von dieser Seite und herzlichen Glückwunsch.

Ein sehr gutes Essen, gekocht durch die Schützenwirtin, wurde uns im Stand serviert..
3-Gang-Menü:
Ein Merrettichschaumsüppli mit Schaloten-Zwiebeln und geräuchten Forellenstreifen, zum Hauptgang Hirschpeffer, Spätzle, Rotkraut in Bratapfel gefüllt, frische Pilze, und zum Dessert: Panacotta-Créme mit Brombeersauce.
Die Suppe war so gut, dass einige zweimal assen, was sich dann in der Hauptspeise bemerkbar gemacht hatte. Die Teller waren so gut gefüllt, dass nicht alle fertig aufgegessen hatten.
Nach dem Essen gab es eine Rauchpause (Bild) mit einem guten Schnaps, anschliessend obligatem Jassen und weiter rauchen, sowie diskutieren und Banden knüpfen und der Rangverkündigung mit nur einem Sieger in allen Disziplinen.
Kurz vor 16:00 Uhr dann die Heimfahrt.

 

bildliche Eindrücke 

Ranglisten

Feldschützen organisieren Jungschützenkurs

Im diesem Jahr soll in Bettingen wiederum ein Jungschützenkurs stattfinden. Angesprochen dazu sind Jugendliche im Alter von 15-20 Jahren.

Kennst Du jemanden den dies interessieren könnte, so gib bitte diese Information weiter und erinnere an den unverbindlichen Info-Abend im Wahllokal der Gemeinde Bettingen, am Mittwoch, 7. Februar, 18:30-20:00 Uhr.

Details siehe Flyer

Herbstschiessen vom Samstag, 21. Oktober

Anmeldungsfrist verlängert

Es geht um den traditionellen Herbst-Wettkampf mit befreundeten Sektionen, sowie um die begehrten Wild-Preise.

Dieses Jahr werden nebst den Freunden der IG Schützen Riehen, die Scharfchützen-Gesellschaft und der Schiess-Sport Helvetia aus Basel, sowie der Schützenverein Dübach (ex. FSG Rothenfluh) als Gäste zum Wettkampf antreten und uns fordern.

Für uns gilt es dabei geschlossen und stark aufzutreten. Wir rechnen auch mit Dir und erwarten, falls noch nicht geschehen, Deine Anmeldung bis spätestens am  Montag, den 16.10.2017.

Informationen entnehme bitte dem Herbstschiessen-Flyer

Stressprogramm am Samstag, 2.09.2017

Der 2. September hatte es in sich. Gleich drei Anlässe standen zu buche, nämlich die CUP-Schiessen 50 und 300 M, sowie das 150-Jahr-Jubiläum in Riehen mit einem Schiessanlass.

Das Zusammenführen der CUP-Anlässe auf den Vormittag führte dazu, dass ungewohnt wenige Teilnehmer für die Langdistanz antraten, nämlich nur deren vier. Dies bedeutete gleichzeitig direkten Halbfinal-, respektive Final-Durchgang. Sieger wurde dabei  der Präsident, Joggi Bertschmann selber.

Die Pistolenkonkurrenz war etwas ausgeweiteter, beteiligten sich daran doch deren 8 Schützen. CUP-Sieger wurde dabei Etienne Koehlin.

In Riehen stellten am Nachmittag die Feldschützen Bettingen den 300M-Meisterschützen (von 43) durch Markus Thoma, der mit seinen 94 Pt. glänzend reüssierte. In der 25M-Distanz war es unser André Müller, der das Podest im dritten Rang (von 37), mit 117 Pt. erreichte. Den Meisterschützen herzliche Gratulation.

Am Samstag den 16. September stehen die nächsten Termine zu buche, nämlich die Endschiessen 50, bzw. 300 M. Bitte im Kalender vormerken.