1.Augustfeier in Bettingen

Das von den Feldschützen organisierte Fest trotzte den Witterungsverhältnissen und war dementsprechend gar nicht so schlecht. Der festliche Akt mit der traditionellen Ansprache konnte zwar nicht auf „Zwischenbergen“ durchgeführt werden, denn just als Joggi, Marco und Peter auf dem Weg waren um die Technik einzurichten, goss es aus Kübeln.

Oben angekommen entschieden sie auf Grund der momentan unsicheren Wetterlage, die Rede auf den Festplatz beim Gemeindehaus zu verlegen. Im Eiltempo wurde dann ein Rednerpult organisiert und das Mikrophon eingerichtet. Pünktlich um 21:00 begrüsste Joggi die Festgemeinde, insbesondere auch die Rednerin Maya Graf. Das traditionelle Höhenfeuer auf Zwischenbergen wurde mittlerweile ebenfalls gezündet und brannte trotz des vorgängigen Regengusses planmässig – Wolfi sei Dank.

Die Nationalhymne wurde stehend gesungen und anschliessend richtete Nationalrätin Maya Graf ihre Worte an die Anwesenden. Sie unterstrich besonders die grosse Bedeutung der kleinsten politischen Einheit der Schweiz. Am Geburtstag der Schweiz können und sollen wir uns daran erinnern, dass persönliches Glück sehr stark mit dem Zustand der Gesellschaft zusammenhängt, mit Gemeinschaft, Solidarität und Mitbestimmung, aber auch mit Toleranz, gepaart mit der Freiheit, eigene Lebensentscheidungen treffen zu können, Lebensformen selbst zu gestalten. Eindrückliche, treffende Worte der Politikerin.

Das Wetter erholte sich dann wieder, sodass um 22:00 Uhr das Feuerwerk gestartet werden konnte. Wie üblich wurde es untermalt mit klassischer Musik und mit dem Kommentar von Alois. Es dauerte nahezu 30 Minuten und wurde mit grossem Beifall verdankt.

Die Gäste wurden mit Speis und Trank versorgt, verdankenswerter Weise auch unter gütiger Mithilfe von Regula, die  trotz ihres angeschlagenen Gesundheitszustandes es sich nicht nehmen liess und so gut es ging, bei der Kasse mithalf.

Gesamthaft gesehen dürfen wir sagen, dass es ein gelungenes Fest war, auch wenn die Witterung dagegen spielte. Pünktlich um 24:00 Uhr wurde die Musik abgestellt und um 01:00 Uhr war das Meiste soweit versorgt, dass nach dem letzten Bier die Lichter gelöscht werden konnten und alle zufrieden heimwärts zogen.

ein paar Bilder

Ein Gedanke zu „1.Augustfeier in Bettingen“

  1. DANK VOM PRÄSIDENTEN JOGGI

    Liebe Helferinnen und Helfer

    Im Namen vom „OK 1. August“ darf ich euch allen, ganz herzlich DANKE für eure grosse Unterstützung sagen .

    Unseren Kassenfrauen Regula, Trudi und Iris.
    Für den Kaffee und Kuchenstand den Frauen vom „Badikiosk“ Ruthli und Angie.
    Wir hatten immer saubere Tische auch bei Regen, dank dir Gaby.
    Lothar, Ralf und Roland von der Getränkeausgabe.
    Unser Grillteam Fabian, Katja, Marco, Antje und Petra.
    Dem verregnetem Feuerteam auf Zwischenbergen Wolfi und Claude.
    Unsere beiden Racelettemeister Mägge und Thomas.
    Für strahlende Augen sorgten Sybille und Petra, für die Kinderüberraschungen.
    Etienne, Barbara und Adrian für die Vorbereitungen vom Festplatz.
    Ton und Technikmeister Peter.
    Unserem Webmaster Walo.
    Seit Jahren unser Festärztin Eva Biland.
    Dem Feuerwerkteam Alois, Marco und Fabian.
    Allen Helferinnen und Helfer im Hintergrund.

    Herzlichen Dank und e „scheens“Weekend

    Joggi

Kommentare sind geschlossen.