Winterschiessen 2018

Bereits ist der erste Event der neuen Saison Geschichte. Die Feldschützen Bettingen forderten sich gegenseitig heraus und erprobten sich im Winterschiessen auf der Sichtern, in Liestal.

Dank einer sehr guten Vorbereitung und Absprache mit den Liestalern Schützenfreunden durch Peter Kessler, konnte ein interessanter Wettkampf durchgeführt werden. Entschuldigen mussten sich ständige Mitstreiter wie  Mägge aus Gründen des „Vogel Gryf“, sowie Martin der eine Silbermedaille vom Töff-Pass-Fahren entgegennehmen durfte und auch Beat, der krankheitshalber seine Kanne kampflos überlassen musste. Das Wettkampfprogramm wurde wie folgt festgelegt:

Gewehr: Programm A10; 3 Probe & 10 EF

Pistole: Programm 25m Feldschiessen (ohne Probe); 3 EF, 5 SF in 50sec, 5 SF in 40sec, 5 SF in 30sec

Für winterliche Verhältnisse wurden zu Saisonbeginn gute Resultate erzielt, aber trotzdem nur mit einem Sieger in allen Disziplinen, in der Person von Peter Kessler. Er war es dann auch, der sämtliche Getränke sponserte, nicht zuletzt auch im Hinblick auf seinen bevorstehenden 60sten Geburtstag. Vielen Dank auch von dieser Seite und herzlichen Glückwunsch.

Ein sehr gutes Essen, gekocht durch die Schützenwirtin, wurde uns im Stand serviert..
3-Gang-Menü:
Ein Merrettichschaumsüppli mit Schaloten-Zwiebeln und geräuchten Forellenstreifen, zum Hauptgang Hirschpeffer, Spätzle, Rotkraut in Bratapfel gefüllt, frische Pilze, und zum Dessert: Panacotta-Créme mit Brombeersauce.
Die Suppe war so gut, dass einige zweimal assen, was sich dann in der Hauptspeise bemerkbar gemacht hatte. Die Teller waren so gut gefüllt, dass nicht alle fertig aufgegessen hatten.
Nach dem Essen gab es eine Rauchpause (Bild) mit einem guten Schnaps, anschliessend obligatem Jassen und weiter rauchen, sowie diskutieren und Banden knüpfen und der Rangverkündigung mit nur einem Sieger in allen Disziplinen.
Kurz vor 16:00 Uhr dann die Heimfahrt.

 

bildliche Eindrücke 

Ranglisten

auf Facebook posten