Eidgenössisches Feldschiessen 2018

 

Feldschützen Bettingen am Feldschiessen

Das Feldschiessen 2018 ist Geschichte; der grösste sportliche Schiessanlass der Schweiz mit dem Wochenende vom 8.-10. Juni abgeschlossen.

Gesamthaft haben in der Schweiz  127´222 SchützenInnen teilgenommen, 677 weniger als im Vorjahr. Der Kanton Basel-Stadt beteiligte sich mit 781 Teilnehmern, oder einem Zuwachs von + 26 gegenüber dem Vorjahr.

Gesamtschweizerisch fällt auf, dass der grösste prozentuale Rückgang im Kanton TG, dicht gefolgt von den Kantonen UR und BL zu verzeichnen war, während der Kanton TI, gefolgt von den Kantonen JU und NE den grössten Zuwachs zu verzeichnen hatten.

Gesamtschweizerisch gab es auf Distanz 300 M insgesamt 26 Schützen mit dem Maximalresultat von 72 Pt. und auf der Kurz-Distanz 25/50 M waren es 17 Schützen mit 180 Punkten.

Eines der Motto lautete: Teilnahme kommt vor dem Rang. Für uns Bettinger galt ebenso, Jeder ans Feldschiessen / Mitmachen zählt. Die Feldschützen Bettingen zeichneten sich dieses Jahr wie folgt aus:

300M Gewehre: 2. Sektionsrang mit 61,987 Pt.  bei 41 Teilnehmern , d.h. +9 gegenüber 2017 (die Sektion gewinnt damit eine der Speckseiten) /  Einzelsieger Markus Thoma mit 68 Pt. (auch im Kanton auf Rang 1)/ total 21 Auszeichnungen, wovon 18 Kränze und 3 Kranzkarten.

25/50 M Pistolen:  6. Sektionsrand mit 164,496 Pt. bei 21 Teilnehmern, d.h. -4 gegenüber 2017 /  Einzelsieger André Müller mit 168 Pt. / total 12 Auszeichnungen, wovon 8 Kränze und 4 Kranzkarten.

Der Anlass in Riehen darf als gelungen bezeichnet werden, haben doch auch  unsere Jungschützen, sowie Vertreter der Behörden wie die Fotos zeigen, den Weg zu den Landsgemeinden gefunden und sich beteiligt, . Die FELDSCHÜTZEN BETTINGEN bedanken sich bei allen Teilnehmern für die Beteiligung am diesjährigen Feldschiessen in Riehen.

Impressionen vom Feldschiessen

Ranglisten