Kantonales Graubünden

Feldschützen am Kantonalen GR

300M-Schiesssstand in Obersaxen

Das Gewehrschiessen in Obersaxen ist gut verlaufen. Ein sehr kleiner Stand mit 4 Scheiben, gemütlich und erfolgreich, bescherte uns insgesamt 17 Kranzresultate bei 5 Schützen. Peter Keller hat in 8 Stichen 7 Kränze geschossen und zudem in den Nachdoppeln einen 100er und einen 99er. Mägge hat in 7 Stichen 5 Kränze geschossen, Wolfi 3, Joggi 1 und Beat ebenfalls 1 Kranz. Somit haben Alle mindestens einen Kranz geschossen.

Nach dem Gewehrschiessen gings auf die Alp, zur „Wisis Püra Bar“, einem gemütlichen Platz in herrlicher Umgebung, inmitten von duftenden Alpwiesen. Hier regieren Wisi und Susi (Joggis Schwester) und führen Ihre Bergbeiz. Sie verwöhnen Ankömmlinge mit feinen Bauerngerichten und bieten in fantastischer Umgebung einen besonderen Ruheplatz.

Wir wurden mit einem fein zubereiteten Nachtessen verwöhnt, einem speziellen Wein und einem hausgemachtem Dessert. Es war wunderbar und Alle bewunderten die Gelassenheit, mit der die Beiden, zusammen mit deren Tochter, uns rundum verwöhnten. Bei der Ankunft schon begrüsste uns eine Bettinger-Fahne, als Zeichen dass wir hier richtig waren. Ein Apéro in der Abendsonne folgte vor dem Nachtessen. Einen ganz, ganz herzliches Dankeschön hiermit an Wisi, Susi und deren Tochter, auf der Alp.

herrliche Abendstimmung

Nach Sonnenuntergang und in Mondesnacht verschoben wir uns ins Hotel „Pöstli“, zurück nach Obersaxen, zur Nachtruhe.

Am Folgetag am Samstag ging es zum  Pistolenschiessen nach Disentis, wo zwischen 09:45-12:00 Uhr und nachmittags zwischen 13:45-15:45 Uhr geschossen wurde. Die Resultate der Pistoliers dürfen sich ebenfalls sehen lassen, gab es doch insgesamt 8 Kranzresultate, schön verteilt auf je zwei Kränze für Marco Eberle, Regula Gasser, Peter Keller und Beat Nyffenegger, einzig Stefanie Scotto blieb die Auszeichnung verwehrt.

Nach Abschluss der Schiesskonkurrenzen und einer kleinen Stärkung ging es auf den Rückweg zurück nach Bettingen, so dass Jeder am Samstag-Abend wieder zuhause war. Ein unvergesslicher Event, leider aber mit einer geringen Teilnehmerzahl ging damit zu Ende, wird aber allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben.

ein paar Impressionen

Ranglisten