1.August-Feier in Bettingen

Die 1.August-Feier in Bettingen wurde zum Fest der Gemeinde, dem gemeinsamen Feiern, dem sich Kennenlernen  und Austauschen und dem sich Näherkommen.

Zwar mussten die Organisatoren ihr Programm umstellen und auf den Festakt auf Zwischenbergen mit dem obligaten Höhenfeuer aus Respekt vor der Wald- und Brandgefahr verzichten. Der festliche Akt mit der Ansprache durch Regierungsrat Christoph Brutschin, der Nationalhymne und dem Basler-Marsch wurde aus diesen Gründen auf den Festplatz beim Gemeindehaus verlegt.

Ebenso verzichtete man dieses Jahr aus Respekt auf das Abbrennen des Feuerwerks, sowie der Vulkane. Die Besucher haben das ebenfalls mit Verständnis quittiert und haben sich auch an die Vorgabe gehalten, eigene Feuerwerke ebenfalls auszulassen.

Für die Kinder wurde aber die Kinderüberraschung durchgeführt, die Lose gezogen und die Preise verteilt.

Regierungsrat Brutschin verstand es, die Zuhörer zu fesseln und auf die Feier der stolzen Schweiz einzugehen. Die Schweiz, die seit 1891 den Nationalfeiertag auf den 1. August festgelegt hat und diesen zusammen mit der Bundeshauptstadt Bern, die 1291 mit dem    1.August, erstmals erwähnt wird, feiert.

Auf die Schweiz darf man stolz sein, aber es gilt auch Sorge zu tragen und den kommenden Anforderungen vorbereitet zu begegnen. Die Migrationspolitik, aber auch das Wirtschaftswachstum in der Region sind nur zwei Eckpfeiler, die es künftig zu beachten gilt. Ausruhen und Stehenbleiben bringt uns nicht vorwärts, wir müssen aktiv daran arbeiten, die Schweiz auf die Zukunft vorzubereiten.

Der Event darf als sehr gelungen bezeichnet werden, auch wenn etwas von der einstigen Planung abgeändert wurde. Die Organisatoren haben es verstanden, der Bevölkerung wiederum einen Anlass vorzubereiten, der Kontakte gestärkt und geknüpft hat und die Bevölkerung zusammengebracht hat. Allen Helferinnen und Helfern gebührt unser aller Dank und unser Respekt, so wie es unser Ehrenpräsident Alois Zahner ausgedrückt hat „es glunges Fescht, Respekt“ .

Impressionen