Rütlischiessen Pistolen

Am Folgetag des Bettinger Herbstschiessens machte sich eine Pistolengruppe der Feldschützen auf den Weg zur historischen Rütliwiese um am Rütlischiessen der Pistoliers teilzunehmen. Wiederum waren es die Urner Freunde welche uns eingeladen haben. Wie es dabei ergangen ist entnehme dem Bericht von Martin.

….. vom Winde verweht …..

Bericht von Martin Eberle
Es ist ja so schon nicht einfach, die Pistole ruhig zu halten. Der Urner Föhn mit seinen heftigen Böen macht diese Aufgabe alles andere als leicht! Und so kam es, wie es kommen musste: links, rechts, links, oben, unten und doch auch einmal in die Mitte… Das absolute Maximum wären 75 Punkte gewesen.

Das Bettinger Maximum war 58 – erzielt von Etienne Koehlin. Ein grosses Bravo und ein wunderschöner Becher für unseren Sektionssieger.

Die weiteren Resultate: 54 Beat Nyffenegger, 46 MäggeThoma, 37 Roli Wüthrich, 36 Wolfi Leiser, 35 Barbara Channer, 33 Peter Keller und weit abgeschlagen mit 22 – ja wer wohl… (Martin Eberle)???

Kommen wir zum Erfreulichen:

Das Rütli ist jedes mal ein ganz besonderes Erlebnis. Zuerst die Schifffahrt auf dem bewegten See. Dann der Aufstieg – schon hier geht uns älteren Semestern die Luft aus. Und dann der Schwurplatz – der Ursprung unserer Eidgenossenschaft. Wow! Mitgespielt hat auch das Wetter; gestern noch Starkregen und heute Sonnenschein mit einigen Wölklein.

Das Fazit: ein toller Tag wie die Bilder zeigen und erfüllte hohe Erwartungen des Becher-Gewinners. Ganz herzliche Gratulation!

Impressionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.